Handelssimulator
Investieren

Dieser Rechner berechnet den Einfluss Ihrer Effektentransaktionen auf den Wert und die Rendite Ihres Besitzes. Sie können einen Anfangssaldo eingeben, Zinssätze für Haben und Soll und Ihre Transaktionen. Sie können ferner auch Zinsen auf Dividendenscheine, einmalige Kosten und Dividenden als Transaktionen eingeben. Wenn Sie anschließend auf Berechnen klicken, bekommen Sie in der Registerkarte Output eine Übersicht des Wertes Ihres Portfolios mit den entstandenen Kosten, den insgesamt empfangenen Zinsen/Dividenden und der berechneten Rendite.

Die Berechnung generiert zwei Grafiken in der Registerkarte Grafiken. Die obere Grafik zeigt die Werte Ihres Portfolios, die liquiden Mittel und Ihre Anlagen in der angegebenen Zeitspanne. Die untere Grafik zeigt den Wert jeder Anlagenkategorie. Sie können nämlich jede Transaktion einer Kategorie zuweisen. Die Berechnung hält anschließend den Gesamtwert jeder Anlagenkategorie getrennt aktuell, und dieser Gesamtwert wird in dieser Zeitspanne dargestellt.

Siehe auch die Registerkarte Gebrauchsanweisung. Siehe obendrein die folgenden Beispiele:

Anfangsdatum (JJJJ-MM-TT): Anfangssaldo:
Enddatum (JJJJ-MM-TT):

Zinssatz hinzufügen:
Datum
JJJJ-MM-TT
Zinssatz (%)HabenSoll

Anlagen hinzufügen:
Ticker Kategoriebezeichnung Zinsdatum Kosten Preis
eingeben

Transactionen:
Ticker Kategorie Zinsdatum
JJJJ-MM-TT
Anzahl oder
Bruttobetrag
Preis Kosten Spread Veränderung des
liquiden Saldos

Wert der Transaktionen zum Anfangsdatum zzgl. der dazugehörenden Kosten:  

        

	
BetragDatum
Anfangswert der Anlagen:
Endwert der Anlagen:
Mindestwert der Anlagen:
Höchstwert der Anlagen:
Durchschnittlicher Wert der Anlagen:

Anfangswert der liquiden Mittel:
Endwert der liquiden Mittel:
Mindestwert der liquiden Mittel:
Höchstwert der liquiden Mittel:
Durchschnittlicher Wert der liquiden Mittel:

Anfangswert insgesamt:
Endwert insgesamt:
Investierter Betrag:
Kleinster Gesamtwert:
Größter Gesamtwert:
Durchschnittlicher Gesamtwert:

Transaktionskosten:
Spreadkosten:
Gesamtkosten:

Zinsen:
Bruttodividende/Kuponzins:
Nettodividende/Kuponzins:

Nettogewinn (Anfangswert):
Rendite (Anfangswert, %):
Rendite (Anfangswert, %/Jahr):
Nettogewinn (Investition):
Rendite (Investition, %):
Rendite (Investition, %/Jahr):

Gegevens invoeren

  • Geben Sie den Anfangssaldo sowie das Anfangs- und Enddatum ein.
  • Fügen Sie die Zinssätze mit der Plus(+)taste zum Text Zinssatz hinzufügen hinzu. Geben Sie jeden Zinssatz mit Datum, sowohl als Soll- als auch als Habenzins, ein. Wenn Sie nur einen Zinssatz als Habenzins eingeben, besteht die Annahme, dass der Sollzins gleich dem Habenzins ist. Wenn Sie lediglich Zinssätze außerhalb des Anfangs- und Enddatums eingeben, dann wird der früheste Zinssatz bzw. werden die frühesten Zinssätze verwendet.
  • Die Zinssätze werden auf Grundlage von 365 Tagen / Jahr berechnet.
  • Fügen Sie anschließend Anlagen hinzu. Auf Grundlage dieser Anlagen können wiederum Transaktionen hergestellt werden.
  • Die Berechnung wird vorgenommen, wenn Sie auf den Button Berechnen klicken. Die Ergebnisse finden Sie in den Registerkarten Output und Grafiken.
  • Höchstens 100 Transaktionen, 50 Zinsstände, 30 verschiedene Ticker und 10 verschiedene Kategorien sind möglich.
  • Zinsstände, Anlagen und Transaktionen können mit dem dazugehörenden Minus(-) button entfernt werden.
  • In alle numerische Felder können auch Ausdrücke eingegeben werden.

Anlagen definieren

  • Um Transaktionen eingeben zu können, müssen Sie zunächst den Bezeichnung einer Aktie (Ticker) einer Kategorie zuweisen. Solch eine Kombination können Sie eingeben, indem Sie auf die neben dem Text Anlagen hinzufügen stehende Plus(+)taste klicken.
  • In der hinzugefügten Anlage geben Sie die Bezeichnung oder das Tickersymbol der zu handelnden Aktie und die Kategoriebezeichnung ein. Vorsicht: ein Ticker darf in höchstens einer Kategorie vorkommen.
  • Bei den Aktien können Sie schon ein Datum und Kosten eingeben. Die Kategorie, das Datum und die Kostenfelder können Sie in der herzustellenden Transaktion noch ändern, möglicherweise können Sie jedoch mit schon eingegebenen Daten und Kosten schneller mehrere Transaktionen durchführen.
  • Die Checkbox Preis eingeben gibt an, ob es sich um eine Transaktion mit einem Preis wie zum Beispiel eine Aktientransaktion handelt, oder um eine Transaktion ohne Preis, so wie Kuponzinsen auf eine Obligation oder eine kontante Dividende.
  • Mit einer eingegebenen Aktie können Sie Transaktionen für die Kombination von Ticker und Kategorie herstellen. Hierzu klicken Sie auf den Button Transaktion herstellen. Nach der Herstellung der Transaktion müssen Sie diese noch eingeben.

Transaktionen eingeben

  • In der Transaktion selbst können Sie die Bezeichnung der Aktie (des Tickers) nicht mehr ändern. Die Kategorie jedoch läßt sich durch Doppelklick noch ändern. Mit “Esc” können Sie die Eingabe löschen und mit “Enter” bestätigen. Wenn die Kategorie so geändert wird, ändert sich die Kategorie für andere Transaktionen mit demselben Ticker automatisch mit.
  • Bei Transaktionen mit Preis geben Sie die Anzahl der Aktien ein, den Preis, die Transaktionskosten und evtl. den Spread. Der Spread, der Unterschied zwischen dem Brief- und dem Wechselkurs, ist eine Art verborgener Faktor. Die Berechnung aktualisiert diese versteckten Kosten stets.
  • Bei einer Ankaufstransaktion mit Anteilen müssen die Stücke als positiver Wert eingegeben werden, bei einer Verkaufstransaktion dagegen als negativer Wert.
  • Bei Transaktionen ohne Preis, so wie kontante Dividenden, geben Sie den Bruttobetrag ein, ohne die Verrechnung von Kosten. Diese können Sie daneben getrennt eingeben.
  • Aktiendividenden können wie eine Transaktion mit Preis angegeben werden. Geben Sie als Preis den Preis der Aktie zum Datum der Aktiendividende ein. Geben Sie außerdem bei den Kosten den Gesamtwert der Aktiendividende ein, dies jedoch als negativen Wert. So werden Aktien der Berechnung hinzugefügt, ohne dass sich der Banksaldo ändert. Die Berechnung der Gesamtkosten zählt diese für die Berechnung aufgeführten fiktiven negativen Kosten nicht mit.
  • Kosten können getrennt als Transaktion ohne Preis mit einem Wert gleich 0 eingegeben werden.
  • Bei jeder Transaktion mit Preis kann der Spread angegeben werden. Der Rechner aktualisiert den Gesamtwert der mehr oder weniger versteckten Handelskosten durch den Spread ständig. Diese versteckten Kosten beeinflussen die Wert- und Renditeberechnungen nicht weiter.

Anfangssaldo bestimmen

Bei diesem Rechner muss ein Anfangssaldo eingegeben werden. Manchmal sind Sie als Benutzer nicht am Anfangssaldo interessiert, möchten jedoch einfach eine Rendite des Gegenwerts einer Aktientransaktion zum Beginndatum berechnen.

In diesem Fall gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Sie können den Anfangssaldo auf 0 lassen (oder gleich mit dem liquiden Saldo des ersten Tages) und die Transaktion zu Beginn ein Datum zuweisen, dass vor dem Anfangsdatum liegt. Das ist das einfachste.
  • Sie können auch den Gegenwert Ihrer Transaktion zu Beginn zum liquiden Saldo hinzuaddieren und das Ergebnis als Anfangssaldo angeben. Dieser Gegenwert erscheint am Ende der Berechnung unten auf der Seite. Der Vorteil dieser Methode ist, dass Sie kein Transaktions- oder Anfangsdatum anpassen müssen. Der Nachteil ist, dass Sie tatsächlich die Veränderungen im Saldo des ersten Tages getrennt ausrechnen müssen und zum Anfangssaldo hinzuaddieren müssen.

Wert-, Kosten- und Ertragsberechnungen

  • Wenn mehrere Transaktionen mit Preis am selben Tag eingegeben werden, wird der Wert an diesem Tag berechnet, und zwar an Hand des zuletzt eingegebenen Preises.
  • Negativ angegebene Kosten werden bei der Berechnung der Gesamtkosten generiert.
  • Der Rechner berechnet den Wert der Transaktion mit Preis vor dem Anfangsdatum. Diese Transaktionen werden mit in den Gesamtwert und den Wert der Aktien am Anfangsdatum hinübergenommen, sie werden jedoch nicht mit in den liquiden Saldo hinübergenommen. Die Kosten dieser Transaktionen werden wohl zum Anfangswert bis zum im Beginn investierten Betrag hinzuaddiert. Dieser investierte Betrag ist auch in der Registerkarte Output sichtbar. Auf Grundlage dieses Betrages wird eine (jährliche) Rendite berechnet.
  • Transaktionen ohne Preis vor dem Anfangsdatum werden nicht mit in die Berechnung oder den liquiden Anfangssaldo einbezogen.
  • Transaktionen zum Anfangsdatum werden vollständig in die Berechnungen mit einbezogen. Sie werden obendrein mit dem angegebenen Anfangssaldo verrechnet.
  • Es werden zwei Renditen berechnet. Die erste Rendite wird an Hand des Gesamtwertes am Ende des Anfangsdatums berechnet. Die zweite Rendite basiert auf dem gleichen Betrag, gestiegen um den Betrag der verursachten Kosten aller Transaktionen bis einschließlich des Anfangsdatums. Diese zweite Rendite stimmt in der Regel am ehesten mit der Rendite auf das investierte Vermögen.
  • Die Durchschnittswerte von Aktien und dem liquiden Saldo sowie der durchschnittliche Gesamtwert sind ein Durchschnitt in Bezug auf die Zeit.

Ferner kann die Eingabe in einer Datei gespeichert werden, indem man auf den Button Eingabe als HTML speichern klickt. Später kann diese Datei als Eingabe wieder in den Rechner geladen werden. Fügen Sie dazu den Inhalt der Datei in das Feld in der Registerkarte HTML-Eingabe ein und klicken Sie auf den dazugehörenden Button In Rechner eingeben.

In diesen Rechner können auch Daten mittels HTML-Codierung eingeben werden. Schneiden Sie dazu den Inhalt einer zuvor exportierten HTML-Datei aus, fügen Sie ihn in untenstehendes Feld ein und klicken Sie auf In Rechner eingeben.