Sichere Dosis Chloroquin und Hydroxychloroquin (Plaquenil)
Ernährung und Medizin

Mit diesem Rechenmodul kann man die sichere tägliche Höchstdosis der Medikamente Chloroquin und Hydroxychloroquin (Plaquenil) berechnen. Diese Medikamente werden gegen Malaria und Rheuma eingenommen und können schädlich für die Augen sein.

Das Beispiel ist in erster Linie für Augenärzte bestimmt. Abhängig von der Situation des Patienten kann die Dosis höher sein als die berechnete Höchstdosis, jedoch ist hier die Gefahr für die Netzhaut größer.

Angesichts der Tatsache, dass bei der Verordnung von Medikamenten viele Fehler gemacht werden, rate ich jedem, der Medikamente einnehmen muss, selbst zu kontrollieren, welche Wirkstoffe es genau sind, und welche Mengen man einnehmen muss. Lesen Sie daher vor allem auch den Beipackzettel.

Die Dosis muss auf Basis des Idealgewichts des Patienten, welches auf Grund seiner oder ihrer Größe berechnet wird, berechnet werden. Dieses Idealgewicht wird mit 0.85 (Größe (cm) – 100) berechnet. Vor allem für Menschen mit hohem Übergewicht ist es besser, die unschädliche Höchstdosis Chloroquin und Hydroxychloroquin mit dem Idealgewicht anstelle seines tatsächlichen Gewichtes zu berechnen. Wenn das tatsächliche Gewicht weniger wie das Idealgewicht beträgt, muss das tatsächliche Gewicht zur Grundlage genommen werden.

Medikament:
Dosis ():
Größe (cm):
Gewicht (kg):


Idealgewicht:  
Berechnete Dosis auf Basis des angegebenen Gewichtes:  
Berechnete Dosis auf Basis des Idealgewichtes:  

Nicht schädliche (Höchst-)Dosis: